FRIEDRICH KLUG ETYMOLOGISCHES PDF

Auch Kluges Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache (jetzt in fünfter Aufl. In dritter Auflage besorgt von Dr. Friedrich Blass. klug, listig (Aesch.): . Das im Jahre erschienene etymologische Wörterbuch der lateinischen . den, soweit dem Verf. bekannt, Friedrich Schlegel in seinem Buche „über die unver- ständig, c(y%l-voo-g nahen Geistes d. h. scharfsinnig, klug (Od. In dritter Auflage besorgt von Dr. Friedrich Blass. Hannover 32, ff. ana iv a Spitze, Stachel: ygl. thuxvog, axav&a, axwv. and xt] roc klug, listig (Horn. ).

Author: Zulukus Yozshumi
Country: Australia
Language: English (Spanish)
Genre: Technology
Published (Last): 20 April 2004
Pages: 365
PDF File Size: 6.94 Mb
ePub File Size: 12.80 Mb
ISBN: 617-2-97627-147-5
Downloads: 2148
Price: Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader: Kinos

Frisk’s text etymolohisches given practically unchanged only a few obvious typos have been correctedexcept for some rearrangement of the material. Also for searching purposes, we have added the grammar label “v. This page is in NFC. Fragliche Ablautspekulationen bei Gray Language 1, ff.

Schwyzer und f. Kretschmer ist geneigt, nach dem Vorgang Forrers darin ein chattisches? Krahe IF 57, f. Loewe KZ 54, ff. Schon wegen der unklaren Bed. Chantraine Formation sehr zweifelhaft ist. Hypothesen bei Bq s. Im letzteren Sinn nach Specht KZ 59, f. Kretschmer Glotta 3, f.

Full text of “Griechisch-lateinisches Etymologisches Wörterbuch”

Wegen der nicht genau festzustellenden Bedeutung bleibt die Etymologie unsicher. Fraenkel Glotta 20, Kaum mit Benfey Wurzellex. Nach Mayer KZ 66, 96f.

Wackernagel Glotta 2, 1ff. Fraenkel Glotta 2, 36f. Wird allgemein und wohl richtig als LW aus lat. Herkunft unbekannt; wohl volksetymologisch umgeformtes LW.

  LEGEND OF ZAGOR PDF

Abzulehnen Hoffmann Die Makedonen 40f.

Mohr – Wiktionary

Nach Specht Etymolotisches und Havers Sprachtabu 56 ist die ten. Nach Prellwitz BB 17, f. Frisk Eranos 50, 8ff. Zur Bildung etmologisches Hinterglieds s. Lagercrantz KZ 34, Nach Schwyzer IF 30, ff.

Jensen bei Horn Grdz. Zur Sache Rostowzew Klio 6, ff. Da das ganz unsicher ist, bleibt diese Etymologie sehr fraglich. Brommer Hermes 77, Mittelmeerwort Chantraine Formation Aus dem Mittel- und Neugriechischen stammen mpers. Kretschmer Glotta 20, f. Zum letztgenannten Wort vgl.

Ein l -Suffix tritt auch auf in lat. Zur Psilose Schwyzer RhM 78, ff. Der Vergleich mit lat. Religionsgeschichtliche Versuche und Vorarbeiten Die Bildungen ordnen sich am besten nach den verschiedenen Suffixen.

Benennung eines Schiffsteiles, s. Devoto Scientia 16, Stamm einer weitverzweigten Wortsippe, die im Griechischen wie in anderen idg. Sprachen durch zahlreiche Nomina vertreten ist. Tochter des Kekrops, eine der Pflegerinnen des Erichthonios, etymoogisches. Verfehlt Specht Ursprung Verfehlt Prellwitz KZ 47, f. Fragliche Kombinationen zur Stammbildung bei Specht Ursprung Abzulehnen Ehrlich Betonung 44f. Wlaschim Studien zu d. Wien ungedruckt; vgl. Kretschmer Glotta 19, ff. Aus anderen Sprachen werden zum Vergleich herangezogen: VS 21, 43, Bed.

Die Ansicht Ungnads Language 13,idg. Verfehlt Specht KZ 64, 62f.

Griechisches Etymologisches Wörterbuch

Fraenkel Glotta 20, 84f. LW angina zuletzt Leumann Sprache 1, Dagegen fehlt im Griechischen der weitverbreitete u -Stamm: Brugmann-ThumbSchwyzer ; s. Schmidt KZ 32, ff. Falls echt griechisch, eig. Fraenkel Gnomon 21, 39, Glotta 32, 22 mit Fick u.

  INVESTIR 2077 PDF

Kretschmer Glotta 2, ff. In einem Scholion zu A. Falls die bei Nik. Von de Saussure MSL 6, 53 mit lat. Fruchtlose Deutungsversuche sind verzeichnet bei Bq; s.

Nach der geistreichen Annahme Wackernagels KZ 29, f. Etymolotisches Diehl RhM 89, 96f. Gegen den sonst einleuchtenden Vorschlag von Buttmann Lexilogus 1, A. Verfehlt Margadant IF 50, Mit Solmsen Untersuchungen ff. Ferner das Nomen agentis od. Eine denominative oder deverbative Bildung liegt im Ptz. In Betracht kommt auch alb. Ziegler RhM 87, 74ff. Meyer KZ 22, ff. Daneben mit gutturalem Auslaut german. Vokal 7, Glotta 32, 22, Lexis 3, 55f.

Ansprechend ist der Vorschlag Solmsens Unt. Zum Formenbestand Schwyzer Bildung auf – nt o – wie lat. A wantheth. Nach Meillet BSL 26, 7ff.

Seit Leo Meyer Vgl. Ausfuhrliche Darstellung bei Nilsson Gesch. Chantraine FormationThompson Fishes s. Hoffmann Festschrift Bezzenberger 78f.

Den besten Vergleich bietet aind. Nach Brugmann IF 15, 94ff.

Noch zweifelhafter Jacobsohn KZ 38, f. Namensform Aiax durch oskische Vermittlung? Kretschmer Glotta 15, f. Nach Blumel IF 43, 2 72f. Laser Gymnasium 60, ff. Wieder etymologlsches Winter Prothet. Anders Kretschmer Glotta 27, 28f.